News

Planen Sie bereits nachhaltige Verbesserungen bei der Probeneinlagerung?

Das International Institute for Sustainable Laboratories (I2SL) und “My Green Lab” haben auch für 2018 die “International Laboratory Freezer Challenge” gestartet.

Dieser “Freezer Challenge” ist ein Wettbewerb zur Steigerung der Nachhaltigkeit im Labor. Das beste Konzept zur Verbesserung von Probenlagerung bei -80°C  wird ausgezeichnet. Die Teilnahme ist kostenlos, die Registrierung und Einreichung des Verbesserungskonzeptes erfolgt unter www.freezerchallenge.org.

Der Wettbewerb läuft bis Mai 2018. Eppendorf unterstützt diesen Wettbewerb zusammen mit einigen anderen Herstellern.

Weitere Informationen finden Sie hier.

In der Jubiläumsausgabe 25 Jahre BioNews erwarten Sie Berichte und Application Notes zu vielfältigen Themen wie z.B. Hochzelldichte-Perfusionskultivierung von Vero-Zellen, PCR-Optimierung mithilfe der innovativen 2D-Gradienten-Technologie des Eppendorf Mastercycler® X50, automatisierte Herstellung von DNA-Bibliotheken mit KAPA® HyperPlus für Illumina®-Sequenzierung und vieles mehr!

Und in unserem Jubiläums-Preisrätsel gibt es gleich fünf „personalisierte“ Pipetten mit Lasergravur nach Wahl zu gewinnen. Wir drücken Ihnen die Daumen!

Keine BioNews-Ausgabe verpassen!
Seit 1993 ist die Eppendorf BioNews eine angesehene und populäre Informationsquelle für Forscher und wissenschaftliches Personal. Lesen Sie die aktuelle Ausgabe online auf www.eppendorf.com/bionews. Hier können Sie die BioNews auch gratis abonnieren, um zwei Mal pro Jahr Ihr persönliches druckfrisches Exemplar zu erhalten.

Mehr erfahren!   

Auch dieses Jahr gab es die Chance auf einen Eppendorf Weihnachtsbaum mit Geschenken und Produkten von Eppendorf sowie Süßigkeiten zu gewinnen. Unter den zahlreichen Teilnehmern wurde Frau Karin Fohringer von der Universität für Bodenkultur in Wien als Gewinnerin gezogen.

Wir wünschen viel Freude damit!

 
Bild: Herr Weissmann (Eppendorf Austria) mit der glücklichen Gewinnerin, Frau Fohringer, und ihren Kolleginnen

Hamburg, 12. Oktober 2017 – Die neue „Off the Bench“ ist da. Zweimal jährlich gibt die Eppendorf AG das LifeScienceStyleMagazin heraus. In der aktuellen Titelgeschichte stellt das Magazin die britische Zellbiologin Madeline Lancaster vor. Sie hat ein Verfahren entwickelt, das es erlaubt, aus Zellkulturen vier Millimeter große Mini-Gehirne zu züchten. Mit Leidenschaft gehen die Forscherin und ihr Team der Frage nach, was uns als Mensch von anderen Lebewesen unterscheidet.

Neben der dreidimensionalen Gehirnforschung geht Off the Bench der Frage nach, wie sogenannte Superpflanzen Giftstoffe aus dem Boden aufnehmen und diese zu ihrem eigenen Vorteil verarbeiten. Ein Forschungsansatz, um kontaminierte Böden von Schwermetallen zu befreien? Pflanzen sind es auch, die im Frühjahr dieses Jahres in der kalifornischen Wüste nach jahrelanger Dürre zum Leben erwachten und die sonst karge Landschaft in ein Farbenmeer verwandelten.

Weitere spannende Inhalte sind ein Städteprofil von Washington, wo im November mit der „Neuroscience“ die Leitmesse für Neurowissenschaftler aus aller Welt stattfindet und ein Bericht zur Forscherkarriere und den globalen Stationen des Wissenschaftlers Wim Delva. Ein Gastbeitrag den Off the Bench mit freundlicher Genehmigung des Wissenschaftsmagazins „Science“ präsentiert.

Off the Bench kann kostenfrei über magazine@eppendorf.com bestellt oder online unter corporate.eppendorf.com/de/news-medien abonniert werden.

 Alle Inhalte aus dem Magazin sind auch im Web unter www.eppendorf.com/OTB verfügbar.

Seit der letzten Eppendorf In Touch ist nicht viel Zeit vergangen, jedoch hat sich bei Eppendorf
sehr viel getan. Mit Produktneuheiten, wie der Freezer Famile CryoCube® 740, dem Mastercycler® X50 und dem biologischen Schüttler Innova® S44i möchten wir Ihre Forschungsarbeit auf ein
neues Level bringen. Erfahren Sie in der neuen Ausgabe welche Features und auch welche
Consumables Ihren Laboralltag erleichtern werden.

Auch bei unseren Partnerfirmen ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Die Duran Group hat
sich mit zwei renommierten Unternehmen der Life Science Branche zusammengeschlossen und
bietet ab sofort unter dem Namen DWK Life Sciences GmbH ein umfangreiches Sortiment von Präzisionsglaswaren, Laborverbrauchsmaterialien und Spezialprodukten. Natürlich sind diese für Sie bei Eppendorf Austria erhältlich.

Zuguterletzt wartet eine liebgewonnene Tradition: unser alljährliches Weihnachtsbaumgewinnspiel.
Verpassen Sie keinesfalls Ihre Chance auf einen geschmückten Christbaum mit vielen nützlichen
Geschenken von Eppendorf und leckeren Süßigkeiten.

Vom 1. Oktober bis zum 15. Januar 2018 können sich auf dem Gebiet der europäischen Biomedizin tätige promovierte Forscherinnen und Forscher bis zu 35 Jahren für den Eppendorf Award for Young European Investigators 2018 bewerben.

Mit unseren Produkten und Dienstleistungen streben wir stets danach der bevorzugte Partner in Life-Science-Laboren zu werden. Um unser Angebot noch besser an Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche anzupassen, benötigen wir Ihr Feedback.

Deshalb würden wir Sie bitten, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen um an unserer Kundenzufrieden-heitsumfrage teilzunehmen. Der untenstehende Button führt Sie zu 19 Fragen über unsere Produkte und Services, mit deren Beantwortung Sie zur Verbesserung unseres Angebots beitragen. Als kleines Dankeschön für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Packung Manner Schnitten*.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter +43 1 890 13 64-0 oder per E-Mail unter office@eppendorf.at zur Verfügung!

Zur Umfrage

 

*Jeder Kunde, der den Fragebogen online beantwortet, erhält als Dankeschön eine 75 g Packung Manner Schnitten. Die Schnitten werden Ihnen nach dem 9. Juni 2017 entweder persönlich zugestellt oder per Post zugeschickt. Keine Barblöse möglich.

Die zweite Ausgabe von Off the Bench dem LifeScienceStyle Magazine von Eppendorf, ist da. In der Titelgeschichte stellen wir diesmal den spanischen Biochemiker Oscar Fernandez-Capetillo vor. Er erforscht am National Cancer Research Center (CNIO) in Madrid den Zusammenhang zwischen DNA-Schäden, replikativem Zellstress und der Entstehung von Krebserkrankungen. Neben einem kritischen Blick auf das Genome Editing-Verfahren CRISPR ist das globale Aussterben von Rotalgenarten, aus denen das Geliermittel Agar-Agar gewonnen wird, Thema dieser Ausgabe. Zu Gast sind wir dieses Mal in der Schweizer Metropole Genf, in der Anfang Juli die Fachmesse ESHRE der Europe­an Society of Human Reproduction and Embryology stattfinden wird. Mit freundlicher Genehmigung des Wissenschaftsmagazins Science erklärt außerdem Autor Jeffrey J. McDonnell, was man beim Verfassen wissenschaftlicher Texte von Hollywood-Regisseuren lernen kann.

 

„Nach den vielen positiven Rückmeldungen zu unserer Erstaus­gabe freuen wir uns, unseren Lesern auch mit dieser Ausgabe interessante Einblicke für ihren Arbeitsalltag zu bieten”, so Thomas Bachmann, Vorstandsvorsitzender der Eppendorf AG.

Off the Bench kann kostenfrei über magazine@eppendorf.com bestellt oder online unter corporate.eppendorf.com/de/news-medien abonniert werden.

Alle Inhalte aus dem Magazin sind auch im Web unter www.eppendorf.com/OTB verfügbar.

Bei der diesjährigen Eppendorf Kids Academy, die am 13. April 2017 stattgefunden hat, durften 45 kleine NachwuchsforscherInnen zwischen 5 und 11 Jahren einen Einblick in den Alltag eines molekularbiologischen Forschungslabors bekommen.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, gab es dieses Jahr eine Neuauflage. In Kooperation mit dem Vienna Open Lab wurde ein halbtägiges Programm zum Forschen und Experimentieren für zwei Altersgruppen angeboten. Wie im letzten Jahr war die Veranstaltung sehr beliebt und bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Wir waren von dem erneuten Andrang begeistert und bedanken uns bei allen Eltern und Kindern für das rege Interesse an der Eppendorf Kids Academy.

Die schönsten Momente finden Sie online unter http://www.openscience.or.at/vol/aktuelles/die-eppendorf-kids-academy-in-der-neuauflage

Am 13. April 2017 (Osterferien) ist es wieder soweit! Unter fachkundiger Anleitung des Teams vom Vienna Open Lab geben wir 45 jungen ForscherInnen zwischen 5 und 11 Jahren erneut die Möglichkeit Laborluft zu schnuppern. Auch in diesem Jahr warten viele spannende Experimente auf die jungen Teilnehmer, bei denen unter anderem Milch und Erde eine wichtige Rolle spielen.

Der Ansturm im vergangenen Jahr war so groß, dass wir nach wenigen Tagen ausgebucht waren. Daher heißt es für alle, die in diesem Jahr teilnehmen wollen: „schnell sein und anmelden“.

Datum: Donnerstag, 13. April 2017
Uhrzeit: 9:00 - 12:00 Uhr
Ort: Vienna Biocenter VBC, Dr.-Bohr-Gasse 3, 1030 Wien
Anmeldeschluss: 30. März 2017
Altersbegrenzung: 5 - 11 Jahre

Alle Informationen zur Eppendorf Kids Academy und Details zur Anmeldung finden Sie in der aktuellen In Touch.