Rainforest-Protection epPoints <sup>&reg;</sup> Donation

epPoints® spenden – Regenwald schützen

Verzichten Sie auf einen Teil Ihrer gesammelten epPoints für einen guten Zweck und unterstützen Sie damit ein Projekt des Vereins „GEO schützt den Regenwald e.V.“.

Der Verein

GEO schützt den Regenwald e.V. hilft Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika, ihre natürlichen Waldressourcen zu bewahren und nachhaltig zu nutzen. Die geförderten Projekte verbessern auch die wirtschaftliche, soziale und sanitäre Situation der Menschen vor Ort. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat GEO schützt den Regenwald e.V. mehr als 90 Schutz- und Entwicklungs-Projekte initiiert, unterstützt, organisiert und begleitet. Aktuell verantwortet der Verein Projekte in Äthiopien, Ecuador, Demokratische Republik Kongo, Indien, Indonesien und Nepal. Die Projektaktivitäten in den Zielgebieten werden durch Partnerorganisationen umgesetzt, mit denen der Verein oft seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Die Arbeit von GEO schützt den Regenwald e.V. wird durch Spenden finanziert. Spenden werden ausschließlich dafür genutzt, um die Projekte vor Ort zu finanzieren. GEO schützt den Regenwald e.V. folgt den Richtlinien des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Die Jahresabschlüsse werden jährlich im Newsletter des Vereins veröffentlicht, die Finanzberichte regelmäßig durch einen externen Wirtschaftsprüfer geprüft.

Das aktuell von Eppendorf unterstützte Projekt: Wiederaufforstung und Schaffung von Einkommen in Cuellaje, Ecuador

Im Bezirk Cuellaje engagiert sich GEO schützt den Regenwald e.V. für die Wiederaufforstung von Gemeindeflächen und privaten Flächen sowie Schaffung von zusätzlichem Einkommen für die kleinbäuerliche Bevölkerung.

Hintergrund

Ecuador weist eine der höchsten Abholzungsraten in ganz Südamerika auf. Kahlschlag, Brandrodungen, Straßen- und Siedlungsbau sowie Kupferbergbau bedrohen im Nordwesten Ecuadors die verbleibenden Reste des einst flächendeckenden Bergnebelwaldes. Dieser Waldtyp macht nur 2,5 Prozent der tropischen Waldflächen aus, weist jedoch eine beeindruckend große Biodiversität auf.

Projektziele

Unterstützung der lokalen Schutzbemühungen hinsichtlich  des Bergnebelwaldes im Bezirk Cuellaje und Erhalt der ökologischen Funktion des Waldes.

Aktivitäten

  • Reaktivierung der Baumschulengruppe und Baumschule in San Joaquín, Cuellaje
  • Aufbau einer neuen Baumschulengruppe in El Rosario, Cuellaje
  • Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Baumschulengruppen: Baumproduktion, Pfropfung von Fruchtbäumen etc.
  • Produktion von 30.000 Baumsetzlingen einer Vielzahl von Arten:
    (i) 5.000 Bäume für das Waldschutzgebiet Cuellaje: hier ausschließlich heimische und bedrohte Arten wie u.a. Cedro und Wachspalme
    (ii) für Privatflächen: 6.000 Bäume heimischer Arten wie Drachenblutbaum, Tura u.a., 4.000 Nutzbäume, darunter Erlen, sowie 15.000 Fruchtbäume: 5.000 Kaffee, 10.000 Avocado, Zitrusfrüchte u.a.

Weitere Informationen und eine Bildergalerie zum Projekt finden Sie hier.

Ihre Spende

Alle Spenden werden von Eppendorf in voller Höhe an GEO schützt den Regenwald e.V. überwiesen. Das Geld wird von dem Verein unmittelbar für das von Eppendorf ausgesuchte Projekt verwendet.

 

Zum epPoints Prämien-Shop

© Foto(s) GEO schützt den Regenwald e.V.