DE-Header

Kostenfreies Eppendorf-Webinar am 03.06.2015

11.05.2015

Erfahren Sie wie Gefäße, Platten und Spitzen Einfluss auf Ihre Experimente nehmen können.

Chemikalien, die aus Kunststoffartikeln ausgelaugt werden - sogenannte "Leachables" – werden in der Laborarbeit noch häufig unterschätzt. Während mögliche Auswirkungen von Leachables in der Pharma- oder Lebensmittelforschung bereits routinemäßig berücksichtigt werden, wird dieses Thema in der Mehrzahl der Life-Science-Anwendungen vernachlässigt. Immer mehr aktuelle Veröffentlichungen zeigen den ernstzunehmenden Einfluss auf Experimente durch Kunststoffartikel und daraus austretende Zusätze, zum Beispiel durch die Hemmung von Enzymaktivitäten in Bioassays oder Verfälschungen von Nukleinsäure-quantifizierungen.

Dieses Schulungs-Webinar von Eppendorf gibt Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, was Leachables sind und wie Sie Ihre Laborergebnisse beeinflussen können.

Daher möchten wir Sie einladen, um mehr über dieses potentielle Risiko zu erfahren!

> Am 3. Juni 2015 um 17:00 Uhr

stellt Ihnen Herr Dr. Rafal Grzeskowiak (Produktspezialist Consumables) in einem Webinar die neuesten Erkenntnisse vor.
Erfahren Sie in 45 Minuten Wissenswertes über:

> Kunststoffe im Alltag und Labor
> Beeinflussung Ihrer Ergebnisse durch Chemikalien aus dem Produktionsprozess
> Vorbeugende Maßnahmen
> Verbesserung von Versuchsergebnissen durch "Smart" Consumables. 
   Nicht alle Verbrauchsmaterialien sind gleich!

In einer anschließenden Diskussion beantworten wir gerne Ihre Fragen und freuen uns über einen angeregten Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme an diesem Webinar ist für Sie kostenfrei.

 

Jetzt anmelden!