Eppendorf Qualität

Die Eppendorf-Einmalartikel, die mit dem Reinheitsgrad „Eppendorf Quality“ ausgezeichnet sind, erfüllen zuverlässig den hohen Standard der generellen Qualitätsanforderungen, die unsere Anwender an einfach zu handhabende Einmalartikel stellen.

Durch die Verwendung qualitativ hochwertiger Ausgangsstoffe und permanente Kontrollen während der Produktion sind die Original Eppendorf-Pipettenspitzen , Eppendorf Tubes® und Eppendorf Combitips advanced® mit dem Reinheitsgrad „Eppendorf Quality“ ideal für viele anfallende Arbeiten im Labor.

Welche Anforderungen erfüllt Eppendorf Quality?

  • Hohe Präzision und Richtigkeit durch präzise Formgestaltung von Pipettenspitzen und Combitips advanced. Jede Charge von Pipettenspitzen und Combitips advanced durchlaufen in der Endprüfung eine abschließende gravimetrische Messung. Zuverlässige Volumenabmessung und minimiertes Adhäsionsverhalten durch geringe Benetzung.
  • Gute Laufeigenschaften des Kolbens bei den Combitips advanced, um ein kräfteschonendes, präzises Arbeiten zu garantieren (besonders wichtig für die kleinen Volumina).
  • Reaktionsgefäße sollen einhändig mehrfach zu öffnen und schließen sein, ohne dass dabei eine Kontamination des Probenmaterial erfolgen kann.
  • Hohe Stabilität von Reaktionsgefäßen auch bei großer mechanischer oder thermischer Belastung.

    • Mehrfach tägliche Prüfung der Reaktions- und Safe-Lock-Reaktionsgefäße auf Dampfdichtigkeit, Deckelöffnungskraft, Wandstärke, Deckel-Durchstechkraft und natürlich auf Zentrifugationsbeständigkeit.

  • Hohe Zentrifugationsbeständigkeit und Versiegelbarkeit der Deepwell und Mikrotestplatten.
  • Alle Produktionswerkzeuge unterliegen regelmäßigen Kontrollen in kurzen Intervallen, um die gleichmäßige Qualität über den gesamten Produktionszeitraum zu gewährleisten.
  • Die meisten Schritte der Produktion über die Komplettierung der Ware bis zur Verpackung sind automatisiert. Manuelle Eingriffe und alle daraus resultierenden Risiken durch Verunreinigung sind damit nahezu ausgeschlossen.
  • Gute Chemikalienbeständigkeit der Einmalartikel für flexiblen Einsatz bei unterschiedlichsten Anwendungen.
  • Pipettenspitzen, Reaktionsgefäße, Deepwellplatten, Mikrotestplatten und die Combitip-Zylinder werden aus PP (Polypropylen) gefertigt. PP ist ein relativ inerter Kunststoff und zeichnet sich vor allem durch eine geringe Benetzbarkeit sowie eine hohe Formstabilität und mechanische Festigkeit über einen weiten Temperaturbereich aus. Darüber hinaus kommen auch Kunststoffe wie z. B. PE (Polyethylen) zum Einsatz. So wird u. a. der Kolben der Combitips advanced aus PE gefertigt, da optimale Laufeigenschaften zwischen zwei Teilen nur unter Verwendung zweier andersartiger Kunststoffe erzielt werden können.

 

Eine gute Basis: Materialien vom Feinsten!

  • Alle von Eppendorf für die Herstellung von Einmalartikeln verwendeten Kunststoffe erfüllen internationale Reinheitskriterien.
  • Die zur Einfärbung von Einmalartikeln verwendeten Farbstoffe sind frei von organischen und schwermetallhaltigen Substanzen.
  • Kunststoffe wie z.B. Polypropylen weisen eine hohe Chemikalienbeständigkeit für im Labor gebräuchliche organische und anorganische Säuren/Laugen und organische Lösungsmittel auf