text.skipToContent text.skipToNavigation
Es konnten keine Ergebnisse gefunden werden.
Such-Empfehlungen

Geräte

Produkte


Über Geräte

Photometer gehören zu den zehn meistgenutzten allgemeinen Laborgeräten. Somit zählen photometrische Analysen zu den Anwendungen, die am häufigsten im modernen Labor zum Einsatz kommen und zudem oft ganz am Anfang der Arbeitsabläufe in einem Labor stehen. Folglich werden die anschließenden Tests entsprechend den photometrischen Bestimmungen vorbereitet. Wenn diese Bestimmungen auf fehlerhaften Daten basieren, könnten sich die Fehler im weiteren Verlauf exponentiell verstärken und schlimmstenfalls falsche Ergebnisse generieren. Das ist der Grund, warum verlässliche und akkurate photometrische Messergebnisse so wichtig sind. Und da die photometrischen Messungen nur so gut sein können wie die Verbindung aus Gerät und Zubehör, kommt der Wahl der Küvette eine ebenso entscheidende Bedeutung zu wie der Wahl des richtigen Geräts selbst.

Verlassen Sie sich auf Rohdaten?

Allgemein lässt sich die Reinheit einer DNA-Lösung unkompliziert mit Reinheitskoeffizienten definieren. Eine geringere Reinheit kann gegebenenfalls darauf zurückzuführen sein, dass die Probe in Wasser statt in einem Puffer löslich gemacht wurde. Da sich die Eigenschaften von Wasser und Puffer unterscheiden, wird die Extinktion der Probe durch diese Unterschiedlichkeit beeinflusst.
Deshalb kann das BioPhotometer einen „Reinheitsscan“ (Purity Scan) aufzeichnen, der die Extinktionseigenschaften einer Probe graphisch darstellt und so eine schnelle und einfache optische Qualitätskontrolle ermöglicht.

Sie suchen nach leicht verständlichen Ergebnissen?

Zusätzlich werden alle wichtigen Rohdaten der DNA-Probe in tabellarischer Form angezeigt. Die Tabelle listet optional die Reinheitsverhältnisse (A260/A230 und A260/A280), die Absorptionswerte (Rohdaten) sowie die Hintergrundabsorption, z.B. bei 320 nm auf.
Damit ergänzen sich die beiden Anzeigeformate perfekt, um die Qualität einer DNA-Probe beurteilen zu können.

Links? Rechts? Oben? Unten?

Klare Angaben zur Positionierung der Küvette für eine komfortable Handhabung und sichere Ergebnisse.