News

05.12.
2014

Vertiefen Sie Ihre Laborkenntnisse

Neues Seminarprogramm 2015 jetzt mit Einführung in die Zellkultur

 

Profitieren Sie von unserer Erfahrung in Liquid Handling, Automation, Zelltechnologie und –kultur. In unseren praxisnahen Seminaren können Sie etwas Neues lernen oder einfach Ihre Kenntnisse auffrischen. Wir bieten Trainings in Deutsch, Französisch und Englisch an. Jeder erfolgreiche Teilnehmer erhält ein Zertifikat.

 

Besuchen Sie unsere Trainingsangebote hier

 

 

04.11.
2014

Gewinner 2014 Eppendorf & Science Prize for Neurobiology

Amerikanischer Forscher Eiman Azim, hat den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2014 gewonnen.

Eiman Azim, Ph.D.

Der amerikanische Forscher Eiman Azim, Ph.D., Postdoctoral Research Fellow an der Columbia University in New York, hat den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2014 gewonnen. Die Arbeit von Eiman Azim hat grundlegende neue Einsichten in die neuronalen Mechanismen ermöglicht, die erlernte Bewegungen der Gliedmaßen geschmeidig und gleichzeitig präzise machen.

Mehr Information

06.10.
2014

NEU: Jetzt epPoints®-Codes scannen!

Jetzt können Sie Ihre epPoints-Codes noch einfacher eingeben!

Jetzt können Sie Ihre epPoints-Codes noch einfacher eingeben! Denn auf vielen neuen epPoints-Aufklebern finden Sie ab sofort einen QR-Code, der es Ihnen ermöglicht, den epPoints-Code mit Ihrem mobilen Gerät (z.B. Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet PC) ganz einfach einzuscannen.

Mehr Informationen

01.10.
2014

Jetzt bewerben für den Eppendorf Award for Young European Investigators 2015

Jetzt bewerben!

Bis zum 15. Januar 2015 können sich in Europa tätige Forscherinnen und Forscher im Alter bis 35 Jahren für den Eppendorf Award for Young European Investigators bewerben.

Mehr Informationen

17.09.
2014

Eppendorf vergibt Lizenzen für Thermocycler-Technologie an SensoQuest

Die Eppendorf AG hat Lizenzen zur Nutzung von Patenten zur Gradiententechnologie für Thermocycler an die SensoQuest GmbH vergeben, darunter die deutschen Patente mit den Nummern DE 19655282 und DE 19655141. Eppendorf nutzt die entsprechende Technologie für seine Modelle Eppendorf Mastercycler® pro gradient und Mastercycler® nexus gradient.

12.09.
2014

Neu: TruSeq® Stranded mRNA

Neue automatisierte Präparationsmethode für NGS Bibliotheken auf der Eppendorf epMotion: TruSeq® Stranded mRNA

Heute verkündet Eppendorf die Eignung der auf der epMotion automatisierten Mathoden für Illuminas TruSeq Stranded mRNA Library Preparation Kit für Next-Generation Sequencing als “Illumina Qualifiziert.” “Illumina Qualifiziert” bedeutet, dass Illuminas Analyse von Bibliotheken, welche mit Hilfe dieser epMotion Methode erstellt wurden, zeigte, dass die Leistung dieser Bibliotheken mit der Leistung manuell erstellter Bibliotheken vergleichbar waren.
Eine Vielzahl von Proben-Präparationskits steht für Next Generation Sequencing Systeme zur Verfügung. Diese Kits werden benötigt, um entweder DANN oder RNA Proben in sequenzierfähige Bibliotheken umzuwandeln; ein Vorgang, der zahlreiche Schritte enthält und daher zeitaufwändig sein kann. Die Sequenzierung von RNA beinhaltet zusätzliche Schritte – entweder die Entfernung ungewollter ribosomaler RNA oder die positive Selektion von mRNA aus Gesamt-RNA Proben. Aufgrund der Komplexität der Methoden zur Bibliothekskonstruktion wird die Automation als sehr hilfreich empfunden.
Die epMotion Methode kann zur automatisierten Konstruktion con8, 16 oder 24 Bibliotheken eingesetzt werden, mit einem Ausgangsmaterial von 100 – 1000 ng Gesamt-RNA, gemeinsam mit Illumina’s TruSeq Stranded mRNA Kit. Die aktive Arbeitszeit beläuft sich auf weniger als 1,5 Stunden, während die Gesamtlaufzeit für den kompletten Vorgang etwa 11,5 Stunden beträgt. Minimierte aktive Arbeitszeit & hohe Reproduzierbarkeit mit dieser automatisierten Methode tragen dazu bei, den Vorgang des Sequenzierens zu vereinfachen und zu standardisieren.
Weitere automatisierte Methoden zur Vorbereitung von NGS Bibliotheken von Illumina befinden sich derzeit in der Entwicklung.


11.09.
2014

Die neue epMotion 96

Die neue epMotion 96 verbessert die Produktivität und Effizienz bei der Arbeit mit 96-Well-Platten erheblich

Die neue epMotion 96 von Eppendorf bietet eine ideale, zeitsparende Lösung für Wissenschaftler, die in Life-Science-Forschungslaboren sowie Pharma- und Industrielaboren bei der Arbeit mit 96- oder 384-Well-Formaten oder Deepwell-Platten monotone Tätigkeiten verrichten müssen. Die epMotion 96 erlaubt, verglichen mit Mehrkanalpipetten, einfache, schnelle Handhabung mit hoher Präzision und Genauigkeit. Dank ihrer Fähigkeit zur gleichen Zeit in alle 96 Wells zu pipettieren, kann ein biologisches Assay in allen Wells einer Platte gleichzeitig begonnen oder beendet werden. Das System macht die Arbeit für Laborarbeiter bequemer und effizienter, da es das Risiko für ein RSI-Syndrom durch manuelles Pipettieren erheblich senkt.

Zum Produkt

01.09.
2014

Neue Eppendorf Advantage™ Aktion 1.9. – 31.12.2014

Take Five! Probenverarbeitung in Eppendorf Tubes® 5.0 mL: so einfach, so sicher! Und jetzt so günstig!

Im Aktionszeitraum bietet Eppendorf Ihnen maßgeschneiderte Systemlösungen und Starterpakete mit Eppendorf Tubes 5.0 mL. Darüber hinaus erhalten Sie die beliebten Centrifugen 5430, 5430 R und 5427 R mit jeweils zwei Rotoren und passendem Zubehör zu attraktiven Vorteilspreisen!

Jetzt informieren unter www.eppendorf.com/advantage

05.08.
2014

Jetzt neu: Eppendorf BioNews Nr. 41

Erleben Sie jetzt eine neue Dimension der Zellkultur!

Erleben Sie jetzt eine neue Dimension der Zellkultur!
Im Leitartikel der neuen Eppendorf BioNews erfahren Sie mehr über die neuen Eppendorf Cell Culture Consumables. Informieren Sie sich weiterhin über unsere DASGIP® Produktlinie für die Zellkultur. Sie kombiniert die Vorteile geringer Arbeitsvolumina mit der vollen Funktionalität industrieller Bioreaktoren. Weitere Produktvorstellungen beinhalten den Mastercycler® nexus X2, Systeme für die Mikromanipulation von Zellen, serologische Eppendorf Pipetten und vieles mehr. Ausführliche Application Notes sowie das beliebte Gewinnspiel mit attraktiven Preisen sind selbstverständlich auch in dieser Ausgabe enthalten.

Mehr Informationen

27.05.
2014

Eppendorf Award 2014 geht an Madeline Lancaster

Die US-amerikanische Wissenschaftlerin Dr. Madeline Lancaster (Marie Curie Postdoctoral Research Fellow, Forschungsgruppe Jürgen Knoblich am Institut für Molekulare Biotechnologie, IMBA, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien) ist Preisträgerin des Eppendorf Award for Young European Investigators 2014.

Madeline Lancaster, Jahrgang 1982, ist es gelungen, aus pluripotenten Stammzellen in vitro komplexe neuronale Gewebe zu züchten, welche frühen Stadien des menschlichen Gehirns ähneln. Dank ihrer bahnbrechenden Experimente ist es erstmalig möglich, die Entwicklung von Hirnstrukturen in einem dreidimensionalen organähnlichen Gewebe nachzuvollziehen. Madeline Lancaster hat ferner dokumentiert, dass durch Entwicklungsstörungen bedingte Krankheiten wie z. B. Mikrozephalie in dieser organoiden Kultur reproduziert werden könnten. Diese Entdeckungen eröffnen neue Wege im Verständnis neurologischer Erkrankungen.

Die Preisverleihung fand am 22. Mai 2014 im EMBL Advanced Training Centre in Heidelberg statt.

Weitere Informationen unter www.eppendorf.com/award