Gesetzliche Anforderungen/WEEE

 

 

Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)

Am 23.03.2005 wurde im Bundesgesetzblatt der Bundesrepublik Deutschland das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) veröffentlicht. Damit wird die Entsorgung von Elektrogeräten geregelt und Maximalgrenzen für bestimmte Inhaltsstoffe vorgegeben (Stoffverbote).

  • Die von uns gelieferten Elektrogeräte fallen unter die Kategorie 8 (Medizinprodukte) oder 9 (Überwachungs- und Kontrollinstrumente). Hier werden sie jeweils der Geräteart 2, Geräte für professionelle Anwender (B2B), zugeordnet.
  • Die Kategorien 8 und 9 sind von den im ElektroG vorgesehenen Stoffverboten ausgenommen. Trotzdem werden wir zukünftig bei neuen Produkten die gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte, soweit technisch möglich, einhalten.
  • Nach diesem Gesetz ist der Hersteller verpflichtet, alle nach dem 13.08.2005 ausgelieferten elektrischen Geräte mit dem Symbol der durchgestrichenen Mülltonne, ergänzt durch einen schwarzen Balken, zu versehen. Diese Kennzeichnungspflicht ist in Deutschland zwar bis zum 23.03.2006 ausgesetzt, wir werden aber unsere Geräte bereits ab dem 13.08.2005 mit diesem Symbol kennzeichnen.
  • Für alle nach 13.08.2005 gelieferten Geräten bietet Eppendorf eine Rückgabemöglichkeit entsprechend der gesetzlichen Frist ab dem 23.03.2006 an. Weitere Informationen hierzu finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer Homepage.

 

Rückgabe

  • Eine Rückgabe der nach dem 13.08.2005 gelieferten Eppendorf-Geräte an kommunale Sammelstellen ist nicht mehr statthaft.
  • Bei Elektro-Geräten, die vor dem 13.08.2005 geliefert wurden, ist der Letztverwender für eine ordnungsgemäße Entsorgung verantwortlich.

 

EU-Richtlinien

Das ElektroG basiert auf EU-Richtlinien, die in den einzelnen Mitgliedsstaaten unterschiedlich umgesetzt wurden oder noch in der Umsetzungsphase sind.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den jeweiligen nationalen Regelungen an Ihren Lieferanten oder die in Ihrem Land zuständige Behörde.